Wien auf dem Weg in die Energiezukunft

Am 18.05.2017 fand in der WKW eine Veranstaltung über die Wiener Energiezukunft statt. Im Anschluss wurde der „Energy Globe“ für Wien verliehen.

In den spannenden Impulsvorträgen von Univ.-Prof. Stefan Schleicher, DI Pöschl und Mag. Vogl von der Stadt Wien, Mag. Franziska Aujesky von der WK Wien und Dr. Roland Kuras von PowerSolution Energieberatung GmbH, wurden mögliche Ideen aus unterschiedlichen Blickpunkten betrachtet.

Kuras ging es in seiner Präsentation darum, die Unternehmen in die Selbstverantwortung zu bringen. Kuras: „Die mögliche Einsparungen liegen auf der Straße – im Betrieb – in den meisten Fällen können fünf bis zehn Prozent des Energieverbrauches ohne Investition eingespart werden“. Durch den niedrigen Energiekostenanteil – Mittelwert liegt im Bereich von 2,4 % am Umsatz, werden diese Möglichkeiten aber kaum betrachtet.  Unternehmen sollte sich aber die Fragestellen, wieviel Umsatz gemacht werden muss, um sich 1.000,- Euro zu ersparen und dies geht sehr oft mit einfachen Maßnahmen.

Beispielhaft einige Maßnahmen, die auch sehr große Einsparungen bringen können:

  • Schulung von Mitarbeiter
  • unnötigen Verbrauch vermeiden – Wochenende / Feiertage / Nacht
  • Luftmenge optimal einstellen – 3 % weniger Luftmenge bringt – 10 % Stromkosteneinsparung
  • Hydraulischer Abgleich und Reduktion der Temperatur um 1° C bring eine Heizkosteneinsparung von 5 % oder mehr
  • Kühllast auf die gegebenen Anforderungen anpassen
  • thermischen Speichern nutzen – nur 10 % der Kosten von elektrischen Speichern
  • Leckagen beseitigen – Wasser, Druckluft, Lüftung, …
  • Anlageneinstellungen regelmäßig überprüfen

Rückblick Wirtschaftskammer